News

Anmelde-Endspurt fürs Swim’n’Run

Erstaunlich, wo die Teilnehmer des Swim’n’Run überall trainieren. Ein Auto mit Sportlern wurde jüngst in der französischen Stadt Saint-Tropez gesehen. Und wer im Mittelmeer schwimmen kann, wird mit dem Wasser des Berzdorfer Sees wohl keine Probleme haben…

Noch bis zum 4. August läuft die Anmeldung für das Swim’n’Run im Hafen Görlitz. Veranstalter ist der Europamarathonverein, „KommWohnen 15° Swim’n’Run“ ist der offizielle Name. Wir sind Hauptsponsor und freuen uns schon auf einen spannenden Wettkampf an unserem Hafengebäude. Am 10. und 11. August findet das Sportereignis statt. Hier gibt’s die Ausschreibung, den Zeitplan und alle wichtigen Infos.

Marmelade, Tiere und Sport

Aber auch schon jetzt ist am Berzdorfer See Einiges los. Die Europastadt Görlitz-Zgorzelec GmbH (EGZ) koordiniert die diesjährige Seewoche, die noch bis zum 4. August läuft. Ein Höhepunkt dürfte dabei die beliebte Marmeladenmeisterschaft bei Carari in Deutsch Ossig sein, heißt es in einer Mitteilung der EGZ. Der Naturschutz-Tierpark Görlitz bietet dort am selben Tag für alle kleinen Besucher Spaziergänge mit Tieren an, während die Fahrradwerkstatt von Little John Bikes am Nordoststrand Probefahrten mit E-Bikes ermöglicht. Zum Abschlusstag der Seewoche veranstaltet der SV Schönau-Berzdorf am 4. August vor Deutsch Ossig sein kommentiertes Schausegeln, das von Trommelklängen der Görlitzer Band Bloco Tucano begleitet wird. Wer dazu gern selbst aktiv segeln möchte, hat beim Wassersportgeräte- und Bootsverleih Symphonie der Freizeit die Gelegenheit, mit einer 14 Meter langen Yacht vom Hafen Görlitz aus in See zu stechen.

„Dank aller engagierten Akteure am See ist ein Programm entstanden, das in diesem Jahr viele besondere Erlebnisse bietet. Sowohl Sportbegeisterte, Musikanhänger als auch Familien sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen zu besuchen und die Atmosphäre am See zu genießen“, sagt EGZ-Geschäftsführerin Andrea Behr. „Ein Ausflug lohnt sich natürlich auch außerhalb der Seewoche. Mit neuen sportlichen Aktivangeboten wie Stand-up-Paddling und Einkehrmöglichkeiten ist das Freizeit- und Erlebnispotenzial des Sees seit der vergangenen Saison für Einheimische und Touristen weiter angestiegen.“

Foto: ©EGZ